Nikolaimarkt am Sonntag, dem 25. September 2022, 11.00 – 16.00 Uhr

(MA) Ganz traditionell wird der Nikolaimarkt mit einem Gottesdienst um 11.00 Uhr in unserer St. Nikolai-Kirche beginnen, gehalten von Pastor Achim Neubauer. Der feierliche Einzug des Landvolks aus Jeddeloh I mit der Erntekrone gehört ebenso fest dazu. Anschließend sind alle eingeladen, am bunten Markttreiben rund um und in unserem Gemeindehaus teilzuhaben. Viele unterschiedliche Stände verlocken drinnen wie draußen zum Mitmachen, Entdecken und Genießen. Eine wunderbare und so wertvolle Möglichkeit für Jung und Alt, einander zu begegnen, z.B. bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen und farbenfrohe Eindrücke mitzunehmen.
Mit dem Erlös werden wir von Herzen gern wieder das Witwen- und Waisen-Projekt in Tiljala/Kalkutta unterstützen. Der Leiter der sozialen Projekte, Md. Alamgir, berichtet regelmäßig von den Frauen, ihren Familien und den Schicksalen vor Ort. Mit großer Dankbarkeit verfolgt er unsere Planungen für den Nikolaimarkt und wünscht uns ein gesundes und buntes Miteinander!
Unsere seit Jahrzehnten geleistete Hilfe war immer überaus wichtig, u.a. für die Schaffung von Ausbildungsmöglichkeiten und die Gesundheitsfürsorge in Kalkutta – und sie bleibt es auch weiterhin.

Wir suchen Kirchenbürosekretär (m/w/d)

(BO) Die Ev.-luth. Kirchengemeinde Edewecht mit ihren 10.000 Gemeindegliedern sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt einen/eine Kirchenbürosekretär (m/w/d) mit 25 Wochenstunden unbefristet.
Das Kirchenbüro ist erste Anlauf-, Kommunikations- und Orientierungsstelle der Kirchen-gemeinde vor Ort.
Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 5 TV-L -kirchliche Fassung- mit allen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes ….
HIER sind weitere EInzelheiten zu der Stelle zu finden.

„Kark & Lüe“ – 05/2022

Die aktuelle Ausgabe des Gemeindebriefes „Kark & Lüe“ steht jetzt zum Download zur Verfügung.
Wie immer fehlen – aus Datenschutzgründen – die personenbezogenen Daten (Geburtstage etc.); dafür bitten wir um Verständnis!

Der Gemeindebrief wird in einigen Gemeindebereichen durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer verteilt; außerdem liegt er in bzw. bei den kirchlichen Gebäuden und in vielen Edewechter Geschäften zum Mitnehmen aus.

(>> Zum Download)